Banner
 

RheinMainTaunus

OnlineMagazin

WirtschaftUnternehmen › 2016 das erfolgreichste Geschäftsjahr der MHK Group

2016 das erfolgreichste Geschäftsjahr der MHK Group

Hans Strothoff und die magische Zahl Zwölf - Umsatzmarke von 5 Milliarden Euro knapp überschritten           von Karl-Heinz Stier

05.04.17 || altFRANKFURT (04. April 2017) - Zwölf Prozent mehr Umsatzwachstum, zwölf Prozent mehr Handelspartner und zwölf Prozent mehr Ausschüttung an die Gesellschafter im abgelaufenen Geschäftsjahr 2016 - so die Bilanz der MHK Group Dreieich. „Das letzte Geschäftsjahr war das erfolgreichste in der 37jährigen Unternehmensgeschichte", erklärte Vorstandsvorsitzender Hans Strothoff auf der Bilanzpressekonferenz in Frankfurt.

Die MKH Gruppe, die die Interessen mittelständischer Unternehmen des Küchen - und Möbelfachhandels, der Sanitär -, Heizungs - und Klimabranche bündelt, steigerte nicht nur den Umsatz sondern überschritt die Umsatzmarke von 5 Milliarden Euro, genauer gesagt um 4,5 auf 5,054 Milliarden Euro. Sowohl die 1 802 inländischen als auch die 812 ausländischen Partner trugen zu diesem deutlichen Wachstum bei.

Foto : v.l.n.r.: Vorsitzender Strothoff, Presseverantwortlicher Dr. Daniel C. Schmied, stellv. Vorsitzender Werner Heilos

Haupttreiber für das inländische Wachstum von über 11 Prozent bleibt die positive Entwicklung des Küchenbereiches. Den Küchenspezialisten ist es gelungen, nicht zuletzt durch Investitionen in das Marketing, in die Beratungsqualität der Mitarbeiter sowie in der Warenpräsentation, immer wertigere und besser ausgestattete Küchen zu verkaufen. Auf diese Weise stieg der Preis für eine individuell geplante Küche in den musterhaus küchen Fachgeschäften auf durchschnittlich 13 091 Euro und damit um 4,7 Prozent. Das Plus im Ausland betrug in Summe fast 14 Prozent. Damit ist die Gruppe in den Niederlanden, Belgien, Österreich und Spanien die Nummer eins unter den Kücheneinkaufskooperationen.
Auch das zweite Standbein, das Franchisesystem der MHK-Gruppe REDDY Küchen, das ausschließlich Küchen der Eigenmarke anbietet und mit einem durchschnittlichen Verkaufspreis von 7 218 Euro (plus 4,5 Prozent) deutlich unterhalb der Fachgeschäfte anbietet, wächst kontinuierlich. Ausgesprochen zufrieden ist die MHK Group mit indomus Haustechnik. Der Verband für Betriebe der Sanitär-, Heizungs- und Klima-Branche wächst ständig und zählt jetzt schon über 700 Gesellschafter.

Was die Zukunft angeht, so sieht der stellvertretende Vorstandsvorsitzender noch Luft im Bad - und Wellnessbereich, bei der Energieeinsparung, in der Sparte Heizung und bei den Küchen, deren Markt sich dynamisch entwickele.

Foto: die selektiv fresh Küche will neue Zielgruppen erschließen.

Deshalb hat die MHK Group eine neue Eigenmarke entwickelt: eine selektiv fresh Küche, die sich an gesundheitsbewusste Menschen als eine stark wachsende Zielgruppe richtet. Nach einer GfK-Studie verringern sie immer mehr ihren Fleischkonsum. „und hier setzt selektiv fresh mit vielen nützlichen Küchenutensilien für den Verbrauch an: mit einem extra großen Spülbecken mit hoher Armatur und ausziehbarer Brause über ausreichend Stautraum für große Küchengeräte und Schneidebretter sowie geräumige Vorratsschränke und Porzellanschüsseln für diverse immer mehr Menschen bewusst ihren Fleischkonsum hin zu veganem Essen. So punkte selektiv fresh mit vielen zusätzlichen Ausstattungen: vom extra großen Spülbecken mit hoher Armatur und ausziehbarer Brause über ausreichend Stauraum für große Küchengeräte und Schneidebretter sowie geräumige Vorratsschränke und Porzellanschüsseln für diverse Zutaten bis hin zum Klimakühlschrank mit Klimazonen, den Backofen mit Dampfgarer oder Regalen für Küchenkräuter mit speziellem Licht zum Keimen. „Mit einer solchen Küche kann man gesunde Gerichte zubereiten und frische Lebensmittel besonders gut aufbewahren, eine Ausstattung besonders für Veggies wie für Flexitarier - sogar was die Mülltrennung betrifft", so Heilos. Mehr darüber in www. selektiv-fresh.com. Dort könne der Handel Geschichten finden, „wie man den Verbraucher abholen kann".

Nach Ansicht des Vorstandsvorsitzenden Strothoff werde seine MHK-Gruppe im Inland durch den Ausbau weiterer Eigenmarken in den nächsten Jahren neue Partner, vor allem im Bereich Küchen finden. Vor allem in England verspricht man sich ein großes Wachstum.