Banner
 

RheinMainTaunus

OnlineMagazin

VermischtesSport › London 2012: Sporthilfe-Bilanz

London 2012: Sporthilfe-Bilanz

1,25 Millionen Euro Prämien für Medaillengewinner und Platzierte

12.08.12 ||
altFRANKFURT (11. August 2012) - Die Deutsche Sporthilfe kann schon vor dem Schlusstag eine für Athletinnen und Athleten erfreuliche Bilanz der Spiele der XXX. Olympiade in London vorlegen: Für die Gewinner von Gold, Silber oder Bronze sowie für die Platzierten bis Rang acht wird die Sporthilfe mindestens 1,25 Millionen Euro an Prämien auszahlen. Vor vier Jahren nach den Spielen in Peking wurden an Gesamtprämien für die Plätze eins bis acht 1,3 Millionen Euro ausgeschüttet.

Bewährt haben sich auch die Bausteine der Spitzenförderung: Mehr als die Hälfte der angetretenen Athleten aus den Programmen Nachwuchseliteförderung, Eliteförderung sowie ElitePlus (ermöglicht von PwC) haben sich bei diesen Spielen ihre Medaillenträume erfüllen können.

98% aller Olympiateilnehmer 2012 werden von der Deutschen Sporthilfe gefördert oder sind in ihrer Laufbahn gefördert worden.

„Unser System, das zeigt auch die Medaillenverteilung in London auf rund ein Dutzend Sportarten, zeichnet sich zum Glück nach wie vor durch eine Vielfalt aus, die wir bewahren müssen. Wir sind absolut einig darüber, dass die Gesamt-Förderung bei uns zu gering ist. Ich bin aber zuversichtlich, die gesamte Förderleistung von gegenwärtig knapp zwölf Millionen Euro im Jahr weiter ausbauen zu können Aber es gibt hierzulande eine wirklich überhitzte, inhaltlich verkürzte Diskussion um Prämien, weil diktatorisch regierte Länder und auch kleinere Länder Olympiasiege angeblich mit bis zu einer Million Euro honorieren", sagt Dr. Michael Ilgner, der Vorsitzende des Vorstands der Sporthilfe. „Bei unserer Förderung geht es um langfristige, verlässliche Unterstützung besonders bei der Verbindung von Sport und Ausbildung oder Beruf. Exemplarisch steht dafür das Deutsche Bank Sport-Stipendium für alle Studierenden unter den geförderten Athleten. Übrigens gibt es eine schöne Fußnote zur Prämiendiskussion: Die vielen englischen Medaillengewinner bekommen keinerlei Medaillenprämien."

Die Erfolgsprämien der Sporthilfe sind unverändert seit Sydney 2000 und betragen: Gold 15000 Euro, Silber 10000, Bronze 7500, 4. Rang 4000, 5. Rang 3000, 6. Rang 2500, 7. Rang 2000, 8. Rang 1500.

Michael Ilgner weiter: „Die Sporthilfe wird im Herbst ihr neues Konzept vorstellen. Es wird für Athleten und Verbände einfacher werden, Förderkriterien und - leistungen nachzuvollziehen und damit erfolgreich die duale Karriere zu planen. Zunächst gilt der Dank der Deutschen Sporthilfe und der 3800 geförderten Athleten all jenen, die unsere Förderung erst möglich machen: Kuratoren, Partnern, privaten Sponsoren und Käufern der Sportbriefmarken, der GlücksSpirale, dem Deutschen Olympischen Sportbund mit seinen Olympia-Partnern, der DFL Deutsche Fußball Liga mit der Bundesliga Stiftung sowie unseren Nationalen Förderern: Mercedes-Benz, Deutsche Bank, Deutsche Lufthansa und Deutsche Telekom." (juh/stideuspohi)