Banner
 

RheinMainTaunus

OnlineMagazin

VermischtesSport › Dritter BMW Sailing Cup in Frankfurt auf dem Main

Dritter BMW Sailing Cup in Frankfurt auf dem Main

90 Regattateilnehmer starteten in gleichstarken Fünfer-Teams bei guten Windverhältnissen mit ihren Kielbooten des Typs J80

29.08.11 || altFRANKFURT (27. August 2011) - Bereits zum dritten Mal findet der BMW Sailing Cup, die größte Amateurregatta-Serie der Welt, auf dem Main in Frankfurt statt und begeistert Segler und das Publikum im Rahmen des Museumsuferfestes. Am Samstag um 12:15 Uhr, gab Stadtrat Markus Frank, Dezernent für Wirtschaft, Sport, Sicherheit und Feuerwehr gemeinsam mit Volkmar Job, Leiter der BMW Niederlassung Frankfurt RheinMain, den Startschuss zur ersten Wettfahrt.

altDen Startschuss zum BMW Sailing Cup 2011 gaben (von links): Volkmar Job, Leiter der BMW Niederlassung Frankfurt Stadtrat Markus Frank, Dezernent für Wirtschaft, Sport, Sicherheit und Feuerwehr Matthias Magdon, Leiter der BMW Filiale Frankfurt West.

Die Nachfrage von Segelsportlern überstieg in diesem Jahr alle Erwartungen, für den maritimen Wettbewerb sind insgesamt 90 Teilnehmer gemeldet, die zu 18 gleichstarken Fünfer-Teams zusammengestellt werden. Die Siegerehrung ist für Sonntag, den 28. August vorgesehen. Für das Segelsportevent stellen die Veranstalter sechs einheitliche Kielboote des Typs J80 zur Verfügung.

altIm Zickzack mußten die Regattasegler fahren und kurz vor der Eisenbahnbrücke hieß es wenden. Fotos: Ralph Delhees

Auch in diesem Jahr bietet die zweigeschossige BMW Sailing Cup Base am südlichen Mainufer, westlich der Friedensbrücke, den Zuschauern einen freien Blick auf den Fluss und das sportliche Treiben. Dazu stehen Ferngläser zur Verfügung und Anzeigentafeln informieren über den aktuellen Wettbewerbsverlauf.
Stadtrat Markus Frank zeigte sich begeistert über die große Teilnehmer- und Besucherzahl: „Der BMW Sailing Cup ist eine Spitzensportveranstaltung, die Segler und Publikum gleichermaßen begeistert. Nach der Ruderbundesliga verleiht auch diese Regatta dem Main ein tolles sportliches Ambiente."

Volkmar Job, Leiter der BMW Niederlassung Frankfurt RheinMain, äußerte sich ebenfalls erfreut über die dritte Veranstaltung in Folge: „Die Begeisterung für den Segelsport wächst in Frankfurt und der Region zunehmend, da passt der BMW Sailing Cup bestens dazu. Frankfurt und das Mainufer bieten für den Wettbewerb eine großartige Kulisse und die Stimmung ist super. Ich wünsche allen Seglern viel Erfolg und den Gästen spannende Unterhaltung."

Im Rahmen des BMW Sailing Cups finden bundesweit 14 Qualifikationsregatten statt. Die Siegerteams treten beim Deutschlandfinale zum nationalen Vorentscheid in Hamburg gegeneinander an, Ziel ist der Einzug ins Weltfinale. (fb/bcc)