Banner
 

RheinMainTaunus

OnlineMagazin

VermischtesSport › 'Das Stadion wird zur WM 2011 ausverkauft sein'

'Das Stadion wird zur WM 2011 ausverkauft sein'

Sportdezernent Frank rät: Schnell ran an die Tickets für Frankfurt - Katzenfigur "Karla Kick" ist das Maskottchen der WM 2011 - Frauenfußball auf gut hessisch

14.09.10 || altFRANKFURT 14. September 2010) - "Ich bin überzeugt, dass das Frankfurter Stadion für die vier Spiele der Frauen-WM 2011 ausverkauft sein wird. Ich kann nur jedem, der dabei sein will, empfehlen, sich ganz schnell um Tickets zu kümmern." Mit diesen Worten kommentierte Sportdezernent Markus Frank den Start des Einzelticketverkaufs am Mittwoch für die Frauen-WM 2011 durch die FIFA.

"Schon jetzt, obwohl es bisher nur Städteserien und Gruppentickets gab, sind allein für das Gruppenspiel der deutschen Mannschaft rund 17.000 Karten verkauft. Insgesamt sind für Frankfurt bereits rund 60.000 Tickets im Umlauf. Jetzt gilt es, sich zügig zu entscheiden", sagte Frank. Der Sportdezernent verwies auch auf zahlreiche Marketingmaßnahmen, um den Einzelticketverkauf anzukurbeln. So hängen beispielsweise an der Messehalle 4, auf der Friedberger Landstraße stadteinwärts und an dem Karstadt-Gebäude auf der Zeil Großplakate, die auf den Start des Einzelticketverkaufs hinweisen. "Ran an die Tickets für Frankfurt, so kann jetzt nur das Motto lauten", sagte der Stadtrat.

Tickets sind erhältlich auf: www.fifa.com/deutschland2011 oder über die Ticket-Hotline 01805-062011.

altMaskottchen der Frauen-WM: 'Karla Kick' steht für WM 2011


Die Katzenfigur "Karla Kick" ist das Maskottchen der WM 2011. "Unser Maskottchen steht auf beeindruckende Weise für die wichtigsten Attribute des Frauenfußballs: Leidenschaft, Spaß und Dynamik", sagte OK-Präsidentin Steffi Jones über die Figur "Karla Kick", die von einer Frankfurter Agentur entwickelt wurde. Unser Bild zeigt Steffi Jones mit Karla Kick. Foto: © DFB

Sportdezernent stellte WM-Sketche mit Henni Nachtsheim und den WM-Botschaftern vor


Er ist Hessens Fußball-Comedian Nummer 1 und leidenschaftlicher Eintracht-Fan - Henni Nachtsheim von Badesalz. Für die Stadt Frankfurt hat er sich seine ganz eigenen Gedanken zur Frauen-WM 2011 gemacht. Zusammen mit den beiden WM-Botschaftern Sandra Smisek und Charly Körbel stand er vor der Kamera und setzt sich auf humorige und schrullige Weise mit dem Thema auseinander.

altBeide Spots wurden vor rund zehn Tagen im Presse- und Informationsamt der Stadt Frankfurt von Sportdezernent Markus Frank, zusammen mit Henni Nachtsheim und den zwei WM-Botschaftern vorgestellt. „Wir wollen für die Frauen-WM 2011 auch ungewöhnliche Wege der Kommunikation nutzen und ich freue mich, dass wir Henni Nachtsheim gewinnen konnten und er sich für die gute Sache, den Frauenfußball, engagiert." Herausgekommen sind zwei Sketche mit den Titeln „Sicherheitsstrategie" und „Unterschriftensammlung." Sandra Smisek ist von dem Ergebnis begeistert: „Ich finde die Idee gut, mal auf anderem Wege auf die Frauen-WM aufmerksam zu machen und dies anhand von zwei Sketchen zu tun." Die Spots werden nicht nur auf frankfurt.de, sondern auch bei Veranstaltungen im Rahmen der Frauenfußball-WM 2011 zu sehen sein. (pia)

Unser Bild zeigt Henni Nachtsheim, Charly Körbel und 'Batscher'. Foto: pia