Banner
 

RheinMainTaunus

OnlineMagazin

VermischtesSport › Nächster Lauf am 9. Juni 2010

Nächster Lauf am 9. Juni 2010

Spende im Rahmen des J.P. Morgan Corporate Challenge geht drei weitere Jahre an junge Behindertensportler

12.10.09 || FRANKFURT (12. Oktober 2009) - Der J.P. Morgan Corporate Challenge wird im kommenden Jahr mit Rücksicht auf die Fußball-Weltmeisterschaft in Südafrika eine Woche früher als üblich ausgetragen: am Mittwoch, den 9. Juni 2010. Zum achtzehnten Mal lädt J.P. Morgan Mitarbeiter von Firmen, Behörden und Institutionen unter dem Motto „The friendly competition" zum gemeinsamen Laufen über eine attraktive Strecke von 5,6 Kilometern durch die Frankfurter Innenstadt ein.

Das Management von J.P. Morgan unter Leitung von Dr. Karl Altenburg, CEO Deutschland/Österreich/Schweiz, hat beschlossen, sein mehrjähriges Engagement im Rahmen des Corporate Challenge für junge Behindertensportler um drei weitere Jahre zu verlängern. „Es hat sich gezeigt, dass man das Geld kaum besser und zielgerichteter spenden kann", sagt Altenburg. „Wir konnten so vielen Jugendlichen verbesserte Trainingsbedingungen oder ihnen die Teilnahme an internationalen Wettbewerben ermöglichen. Das wollen wir fortführen." Zusammen mit der Stiftung Deutsche Sporthilfe und mit ideeller Unterstützung durch den Bundespräsidenten wurden in den Jahren 2007 bis 2009 bereits Projekte im Wert von 564.000 Euro realisiert.

Vier Jahre lang konnte sich der Frankfurter Firmenlauf mit dem Titel „Größter Lauf der Welt" schmücken. Dieses Prädikat darf nun ein australischer Wettbewerb führen. Mit 75.000 Startern überflügelte in diesem Jahr der 14 Kilometer lange Lauf „City2Surf" in Sydney den J.P. Morgan Corporate Challenge in Frankfurt (69.000 Starter). „Wir sehen das ganz sportlich und gratulieren den Australiern zu dieser bemerkenswerten Starterzahl", sagt Altenburg. (am/amüe)