Banner
 

RheinMainTaunus

OnlineMagazin

VermischtesSport › Fußball-Frauen sind "Sportlerinnen des Monats" September

Fußball-Frauen sind "Sportlerinnen des Monats" September

Europameisterinnen gewinnen hauchdünn vor Kanu-Weltmeisterin Jasmin Schornberg - Tischtennis-Europameisterin Jiaduo Wu wird Dritte

12.10.09 || FRANKFURT (12. Oktober 2009) - So knapp ging es bei der Wahl zum "Sportler des Monats" noch nie zu: Mit einem hauch¬dünnen Vorsprung gewannen die Fußball-Europameisterinnen die September-Wahl und verwiesen Kanu-Weltmeisterin Jasmin Schornberg auf den zweiten Platz. Die rund 3.800 von der Sporthilfe geförderten Athleten wählten die deutsche Frauen-Elf nach den WM-Erfolgen von 2003 und 2007 bereits zum dritten Mal zu "Sportlerinnen des Monats". Ergebnis: Frauen-Nationalmannschaft (Fußball) 42,8 Prozent; Jasmin Schornberg (Kanuslalom) 42,5 Prozent; Jiaduo Wu (Tischtennis) 14,7 Prozent

Das Team um Bundestrainerin Silvia Neid untermauerte mit der Leistung in Finnland einmal mehr die Vormachtstellung auf dem europäischen Kontinent. Der Titelgewinn - bereits der fünfte in Folge und insgesamt siebte bei einer EM seit 1989 - hat für Mannschaftsführerin Birgit Prinz mit Blick auf die Heim-WM 2011 in Deutschland nicht nur sportlichen Wert: "Das kann die Euphorie entfachen. Wir wollen viele Menschen für uns begeistern, und da ist der EM-Titel sicher hilfreich."

Für Slalomkanutin Jasmin Schornberg war der Titelgewinn bei der Weltmeisterschaft im spanischen La Seu d´Urgell der erste große Einzel-Erfolg seit ihrem Sieg bei Junioren-WM 2004. Der Triumph auf der Olympiastrecke von 1992 kam für die 23-jährige Schornberg dabei ebenso überraschend wie der Turnier-Sieg von Jiaduo Wu bei der Tischtennis-EM in Stuttgart. Mit dem größten Erfolg ihrer Karriere ist die aus China stammende Wu erst die vierte Europameisterin des Deutschen Tischtennis-Bundes überhaupt.

Seit 2003 führt die Deutsche Sporthilfe gemeinsam mit dem Sportmagazin "kicker" und dem Beirat der Aktiven im DOSB die Online-Wahl zum "Sportler des Monats" durch. (jkb/dtspb)