Banner
 

RheinMainTaunus

OnlineMagazin

RegionalÜberregional › Riesenbanner wirbt für „Entdecke Dein Hessen“

Riesenbanner wirbt für „Entdecke Dein Hessen“

Hessens kulturelles Schätze vermarkten - Infosäulen der Dachmarke „Kultur in Hessen" erreichte in Einkaufszentren rund 2,5 Millionen Menschen            von Ralph Delhees

07.11.17 || WIESBADEN/MAIN-TAUNUS-ZENTRUM (07. November 2017) - „Entdecke Dein Hessen" steht in großen Lettern auf einem über 130 Quadratmeter großen Banner am Parkhaus des Main-Taunus-Zentrums in Sulzbach an der Bundesstraße 8 zwischen Frankfurt-Höchst und Königstein. Das Banner soll die täglich vorüberfahrenden Autofahrerauf die kulturelle Vielfalt der hessischen Kulturlandschaft aufmerksam machen. Die Aktion gehört zu der im Sommer vorgestellten Dachmarke „Kultur in Hessen", die viel Aufmerksamkeit unter der Bevölkerung während einer Wanderausstellung in fünf großen Einkaufszentren im Rhein-Main-Gebiet - dem Nordwestzentrum, dem Isenburg-Zentrum, dem Main-Taunus-Zentrum, dem Hessen-Center und noch bis zum 11. November im Skyline Plaza - gefunden hatte. Auf einer gut gestalteten Informationssäule zu bekannten Kulturinstitutionen wurden die einzelnen Kulturinstitutionen Hessens aufgeführt in Text und Bild. Bei der Dachmarke „Kultur in Hessen", wie auch „Entdecke Dein Hessen" ist eine Aktion des Hessischen Ministerium für Wissenschaft und Kunst. Seit September stehen die Informationsäulen auch in hessischen Hochschulen, darunter auch die Hochschule in Geisenheim und die Hochschule für Gestaltung Offenbach. Diese Roadshow wird auch 2018 weitergeführt.

alt"Entdecke Dein Hessen"  - mit dem 120 Quadratmeter großen Banner am Parkhaus des Main-Taunus-Zentrum, an der B8,  werden die Autofahrer auf  auf  die Vielfalt der hessischen Kulturlandschaft hingewiesen

Kunst und Kultur genauso konsumieren, wie einkaufen gehen


„Unsere Landesmuseen, Schlösser und Gärten bieten quer über Hessen verteilt Kunst und Kultur von Weltruf. Mit diesem Riesenbanner wollen wir den Menschen die Vielfalt der hessischen Kulturschätze zeigen und sie dazu inspirieren, die Angebote der Kultureinrichtungen Hessens selbst zu erleben. Ziel muss es sein, dass die Menschen die vielfältigen und reichen Angebote von Kunst und Kultur in Hessen genauso selbstverständlich konsumieren, wie sie einkaufen gehen", betonte Kunst- und Kulturminister Boris Rhein bei der Entrollung des Banner entrollen im Main-Taunus-Zentrum.

Gezeigt wird erstmals das große Gesamtmotiv „Kultur in Hessen". Das Gesamtmotiv ist eine Wortbildmarke aus dem Motto „Entdecke Dein Hessen", unter dem die Dachmarke steht, und besonders wichtigen und repräsentativen Darstellungen aus den Museen, Schlössern und Gärten des Landes Hessen. Die herausragenden Objekte stammen aus den unterschiedlichen Bereichen der Kulturorte und verdeutlichen in ihrer Vielfalt den Reichtum der hessischen Kulturlandschaft: zum Beispiel die größte Rembrandt-Sammlung außerhalb Hollands, Highlights des Malers Alexej von Jawlensky, bedeutende Jugendstil-Kunst, der Keltenfürst vom Glauberg und die Zeugnisse der Römer in Hessen. Das Gesamtmotiv wird außerdem im Print- und Onlinebereich in verschiedenen Medien und Formaten eingesetzt.

Mit einer kleine Auswahl von sechs hessischen Kulturgütern wirbt das Kulturministerium mit einer Kultursäule für die Kulturmarke "Kultur in Hessen". Kulturminister Boris Rhein eröffnete die Wanderausstellung im Juli, die derzeit noch bis Samstag im Skyline Placa an der Frankfurter Messe/Europaviertel zu sehen ist

Kulturelle Vielfalt noch bekannter machen und einladen Schätze Hessens zu besuchen


Hessen hat mit seinen landeseigenen Museen, Burgen, Schlössern und Gärten viel zu bieten. Mit der neuen Dachmarke „Kultur in Hessen" möchte durch die Aktion diese kulturelle Vielfalt noch bekannter machen und gleichzeitig dazu einladen, Hessens Schätze zu besuchen. „Mit Einführung der Dachmarke ist es uns erstmals gelungen", so der Minister, „ dass Hessens Historisches Erbe gemeinsam auftritt und damit eine landesweite und darüber hinausgehende Sichtbarkeit erzeugt. Unser Ziel ist es, die Besucherzahlen unserer Museen, Burgen, Schlösser und Gärten zu erhöhen."

Infosäulen und auch das Riesenbann sollen Lust auf Besuch machen


Die Info-Säulen und auch jetzt das Riesenbanner sind eine gute Möglichkeit die Bürgerinnen und Bürger über Hessens Schätze zu informieren und ihnen Lust auf einen Besuch in den Kultureinrichtungen zu machen. Die Einkaufszentren im Rhein-Main-Gebiet werden täglich von rund 20.000 Kunden besucht und so schätzt das Ministerium, dass zwischen Juli bis November rund 2,5 Millionen Menschen die Gelegenheit hatten, sich über die Dachmarke an den Infosäulen zu informieren."

Sechs Kultureinrichtungen hatten sich an den Infosäulen unter dem Dachmarken-Logo beteiligt und präsentiert sich jeweils auf einer Säulenseite mit Bildschirmen, Schaukästen und Gucklöchern für Kinder. Das Konzept sah vor, dass die Besucher einen ersten Gesamteindruck von Hessens kulturellen Schätzen bekommen, die sie besichtigen können. Zusätzlich waren QR-Codes für weitergehende Informationen zu finden.

altNeben dem Landesmuseum in Wiesbaden und Darmstadt, der Saalburg, den Staatlichen Schlösser und Gärten igehört auch die Keltenwelt am Glauberg -  unser Bild auf der Infosäule - zur Dachmarke "Kultur in Hessen". Fotos (3): Ralph Delhees

Historisches Erbe unter einer Dachmarke


Mit der in diesem Jahr geschaffenen Dachmarke „Kultur in Hessen" wird in über 70 Jahren Hessen zum ersten Mal das Historische Erbe Hessens - die Museumslandschaft Hessen Kassel, das Landesmuseum Darmstadt, das Museum Wiesbaden, die Staatlichen Schlösser und Gärten Hessen und das Dezentrale Archäologische Landesmuseum (Römerkastell Saalburg und Keltenwelt am Glauberg) - unter einer Dachmarke zusammengefasst.

Neue Website und Plakatserie


Um die neue Dachmarke „Kultur in Hessen" einer breiten Öffentlichkeit bekannt zu machen, sind neben den Info-Säulen weitere zahlreiche Öffentlichkeitsmaßnahmen geplant. Dazu zählt beispielsweise die Website www.kultur-in-hessen.de - eine sogenannte Landingpage, um Interessierte- in die Erlebniswelt von Hessens einzuladen. Neben der Website www.kultur-in-hessen.de gibt es zur Zeit an über 400 Stellen in rund 30 Orten Hessens - von Bad Arolsen bis Bensheim, von Limburg bis Fulda - eine Plakatserie, bei der sich alle sechs Häuser mit jeweils einem Motiv präsentieren.

„Die aktuellen Maßnahmen sind nur ein Auftakt. Gemeinsam mit den Kulturinstitutionen entwickeln wir weitere Ideen, wie wir die Dachmarke ‚Kultur in Hessen‘ und somit die Schätze des Landes in der öffentlichen Wahrnehmung noch besser positionieren können. Unser kulturelles Erbe hat großes Potential. Deshalb setzen wir uns gemeinsam für eine großzügige und umfassende Gestaltung der hessischen Kultur ein", erklärt Kunst- und Kulturminister Boris Rhein abschließend.

Ins Visier genommen:

Überregional Alle anzeigen