Banner
 

RheinMainTaunus

OnlineMagazin

Kunst & KulturBühne › „Divine Performing Arts“ kommen wieder

„Divine Performing Arts“ kommen wieder

Chinesische Kulturgala kommt wieder in die Jahrhunderthalle

12.01.09 || FRANKFURT (12. Januar 2009) - Seit ihrem Start am 19. Dezember 2008 in den USA wird die größte Welttournee traditioneller chinesischer Kultur, die „Divine Performing Arts 2009 World Tour", enthusiastisch vom internationalen Publikum gefeiert. Am 21. und 22. Februar startet die auf 5000 Jahren Geschichte aufbauende Tanz- und Musikgala die Premiere ihrer Europa-Tournee in der Frankfurter Jahrhunderthalle.

Das Ensemble zelebriert die ursprüngliche chinesische Kultur, wie sie einmal war, bevor das kommunistische Regime sie mit seiner Ideologie überdeckte. Mit der dadurch erreichten Authentizität und der weltweit rasant wachsenden Resonanz hat dieses Kulturspektakel in den vergangenen Jahren eine ungewöhnliche Erfolgsgeschichte geschrieben. In diesem Jahr präsentiert das Weltensemble ein ganz neues Programm.

„Für die aktuelle Welttournee sind drei Künstlergruppen unterwegs, zwei davon in Begleitung eines Orchesters. Über 70.000 Zuschauer werden allein für die über 240 Shows in mehr als 80 Städten erwartet, dreimal mehr als 2007. Hinzu kommen noch Millionen Zuschauer, die sich die Show über den Fernsehsender NTDTV ansehen werden", so die Frau Yiyuan Zhou Pressesprecherin des Veranstalters NTDTV Yiyuan Zhou. Vor zwei Jahren trat die damals 50köpfige Künstlergruppe „Divine Performing Arts" an, der Welt die ursprüngliche chinesische Kultur zu präsentieren. Die erste Tournee umfasste 31 Städte mit 79 Aufführungen. Bereits ein Jahr später wuchs das Ensemble auf zwei Tourneegruppen und ein Orchester an und besuchte 66 Städte auf vier Kontinenten.

„Divine Performing Arts" ist das einzige Ensemble weltweit, das solch strahlende Juwelen traditioneller chinesischer Kunst auf die Bühne bringt. Die Motive der farbenprächtigen Darbietungen umfassen den Zeitraum von vor 5000 Jahren bis heute und reichen von der Schönheit der Natur über spirituelle Erfahrungen bis zur Darstellung gesellschaftlicher Mißstände im heutigen China. Themen wie Tugend, Barmherzigkeit und Mut im Herzen von Chinas göttlich inspirierter Kultur, die sich von alten buddhistischen und taoistischen Traditionen bis hin zum Kulturschatz des tibetischen Hochlandes erstrecken, werden darin aufgegriffen.

Auch das Ensemble selbst ist außergewöhnlich. Im Ausland lebende prominente chinesische Künstler haben sich hier zusammen gefunden, um das Verständnis ihrer kulturellen Wurzeln frei von der sonst üblichen Reglementierung Pekings entfalten zu können. Die meisten Künstler des Ensembles sind Falun Dafa Praktizierende und damit Angehörige einer friedfertigen Gruppe, die in China zunächst ausgezeichnet wurde, seit 1999 aber aufs schärfste verfolgt wird.

Das Erfolgrezept des Ensembles basiert neben der Authentizität der Darbietungen auf der Kombination des ausdruckstarken klassischen chinesischen Tanzes in farbenprächtigen originalgetreu nachgebildeten Gewändern mit einem Orchester, das auf einzigartige Weise fernöstliche und westliche Musikinstrumente in seinen Kompositionen vereinigt. Hinzu kommen herausragende Gesangsdarbietungen und phantastische 3D-Bühnenhintergründe. Projezierte Übersetzungen der Liedertexte und eine zweisprachige Moderation ermöglichen dem Publikum zudem ein tieferes Verständnis der Galainhalte.

2009 kommt „Divine Performing Arts" mit einer komplett neuen Produktion nach Deutschland. „Divine Performing Arts 2009 World Tour" wird in Deutschland präsentiert vom Deutchen Falun Dafa Verein und NTDTV Deutschland. (jula)