Banner
 

RheinMainTaunus

OnlineMagazin

Kunst & KulturAusstellungen › „Jeder bestimmt selbst, welche Geschichte ihm meine Bilder erzählen“

„Jeder bestimmt selbst, welche Geschichte ihm meine Bilder erzählen“

Ihre Bilder erzählen jedem Betrachter eine eigene Geschichte - Eröffnung der Ausstellung „Imaginata" von Ines Luszczyk im Landratsamt

28.03.19 || altERBACH im ODENWALD (28. März 2019) - Gitarrenklänge von Melanie Winkler (Brombachtal) eröffneten am Dienstag die neue Ausstellung im Landratsamt in Erbach mit dem Titel „Imaginata". Winkler unterstützte damit ihre Lehrerin Ines Luszczyk, deren Werke in den nächsten Wochen die Flure im zweiten Stock der Verwaltung schmücken. „Die Kunst in all ihren Formen ist ein wichtiger Teil unserer Region, deshalb versuchen wir von Seiten der Verwaltung und der Politik, Künstlerinnen und Künstler zu unterstützen. Dazu sollen auch die Entwicklung einer Kulturmarke und eines Kulturkonzeptes beitragen, die kürzlich begonnen hat," sagte Landrat Frank Matiaske in seiner Begrüßung. „Unabhängig von den kreisweiten Ideen, wünsche ich aber nun Ines Luszczyk viel Erfolg für ihre Ausstellung und weiterhin viel Freude an ihrem Hobby."

Bei der Vernissage zur Ausstellung „Imaginata" beantwortet die Künstlerin Ines Luszczyk Fragen zu ihren Werken - auch die von Landrat Frank Matiaske. Wichtig war ihr aber, dass ihre Bilder jedem Betrachter eine eigene Geschichte erzählt, und es keine vorgegebene Interpretation gibt. Foto: Saskia Hofmann / Kreisverwaltung

Ute Naas vom Kulturmanagement des Odenwaldkreises stellte die Künstlerin und ihre Werke kurz vor: Luszczyk präsentiert in ihrer Schau „Imaginata" Bilder aus Acryl- und Ölfarben. Die Künstlerin, die hauptberuflich Lehrerin am Beruflichen Schulzentrum Odenwaldkreis (BSO) ist, verarbeitete beim Malen und Gestalten ihre Eindrücke und habe so einen Ausgleich zur schnellen, manchmal hektischen Welt gefunden, erläuterte Naas. Luszczyk selbst dankte dem Kreis, für die Möglichkeit, einer eigenen Ausstellung. „Jeder Betrachter bestimmt selbst, welche Geschichte mein Bild ihm erzählt, nutzen Sie ihre Vorstellungskraft und nehmen Sie sich Zeit, diese zu entdecken", rief Luszczyk die Besucherinnen und Besucher auf.

Der Abend wurde von einem kleinen Imbiss abgerundet, den Schülerinnen und Schüler des BSO unter der Anleitung von Stefan Sonnenburg aus dem Fachbereich Ernährung, zubereitet hatten.

Die Ausstellung „Imaginata" wird bis einschließlich 29. Mai während der Öffnungszeiten des Landratsamtes (montags, dienstags, donnerstags und freitags von 8.00 bis 12.00 Uhr und donnerstags von 14.00 bis 17.30 Uhr) zu sehen sein.

Darüber hinaus können Besuchstermine mit Ute Naas vom Kulturmanagement des Odenwaldkreises ausgemacht werden. Sie ist unter der Telefonnummer 06062 70-217 der E-Mail-Adresse Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! Sie müssen JavaScript aktivieren, damit Sie sie sehen können. zu erreichen. (red/sh-odwk)